Aktuelles und News bei Fördertechnik Köthers


Service bei Fördertechnik Köthers e.K.

Niemand mag Reparaturen und Servicearbeiten wirklich: Neben einem stillstehenden Stapler bedeuten sie auch finanzielle Ausgaben. Darum erklären wir hier, weshalb die Entscheidung für billige Staplerteile nicht immer die richtige ist.

Service bei Fördertechnik Köthers e.K.

Es ist eines der Kennzeichen des globalen Handels unserer Zeit: Irgendwo findet sich immer jemand, der etwas günstiger macht. Das gilt, wie für jede Branche, auch für die Intralogistik – und damit für die Ersatzteile und Verschleißteile für Elektrostapler, Dieselstapler und Gasstapler. An dieser Entwicklung ist auch grundsätzlich nichts Schlechtes: Schließlich freuen sich unsere Kunden sowie andere Betreiber von Fuhrparks mit Staplern und Flurförderzeugen immer über Einsparmöglichkeiten. Aber wo verläuft die Grenze zwischen preiswert und billig? Wo lassen sich sinnvolle Einsparungen machen, und wo sollte man lieber nicht sparen? Wir betreiben ein eigenes Ersatzteillager für Gabelstapler, Lagertechnik und andere Flurförderzeug Ersatzteile in Hilden und beraten Sie gern!

Wie lässt sich herausfinden, ob ein günstiges Staplerteil auch gut ist?

Kurz gesagt: mit Erfahrung! Bei uns erhalten Sie für Ihre Intralogistik in erster Linie Original-Ersatzteile und Verschleißteile der Staplermarken, die wir vertreiben. Diese sind nicht immer so günstig wie alternative Angebote – aber sie entsprechen unserer Definition von preiswert: weil sie nicht nur qualitativ hochwertig, sondern eben auch extrem schnell verfügbar sind. Und damit die Standzeiten von defekten Elektro-, Diesel- und Gasstaplern minimieren.

Darüber hinaus erhalten Sie bei uns auch Staplerteile von Drittherstellern. Diese entsprechen der Erstausrüster-Qualität, und hier arbeiten wir seit Jahren mit bewährten Ausrüstern und Zulieferern zusammen. Aus dieser Erfahrung heraus können wir sagen: Die mit uns kooperierenden Hersteller und Lieferanten bieten Staplerteile, bei denen Sie keinen Kompromiss eingehen müssen. Hier stimmen Qualität und Preis!

Warum ist es so wichtig, bei Staplerteilen auf Qualität zu achten?

Es ist offensichtlich: Während man bei einem neuen Bezug für den Fahrersitz einen Staplers durchaus sparen kann, haben zum Beispiel neue Bremsbeläge eine ganz andere Relevanz für die Betriebssicherheit. Doch es geht nicht nur um die Stapler-Sicherheit: Auch Faktoren wie die Haltbarkeit eines Stapler-Verschleißteils oder die Belastbarkeit eines Stapler-Ersatzteils sind von Bedeutung. Denn über die Gesamtwirtschaftlichkeit des Stapler-Fuhrparks entscheidet nicht nur der Kaufpreise eines Staplerteils – sondern auch, wie gut es durchhält.Wir beraten Sie darüber, wo Sie ruhigen Gewissens sparen können – und wo es sinnvoller ist, in Qualität zu investieren.

Qualität bei Staplerteilen macht den Unterschied – am Beispiel Motorenöl

Das Motoröl, das Sie bei uns erhalten und wir mit unsrem Vor-Ort-Service direkt in Ihrem Unternehmen auffüllen bzw. tauschen, ist ein gutes Beispiel für eine sinnvolle Investition in Markenqualität:

Motoröl für Diesel- und Gasstapler bzw. andere Flurförderzeuge mit Verbrennungsmotor ist hohen Belastungen ausgesetzt. Denn wer denkt schon im harten Arbeitseinsatz daran, einen Staplermotor erst warmlaufen zu lassen, bis das Öl alle zu schmierenden Stellen erreicht und seine volle Schmierfähigkeit hat? Wer hat immer pünktlich den nächsten anstehenden Ölwechsel im Blick? Und wer berücksichtigt schon, dass sich das oft raue Arbeitsumfeld mit wechselnden Temperaturen, Staub und Schmutz auch auf das Motoröl der Gabelstapler auswirkt? Weitere Faktoren, weshalb sich leistungsfähiges und erprobtes Markenöl auszahlt:

  • Mit der Zeit muss das Motoröl immer mehr feine Partikel durch Abrieb, Schmutz und Feuchtigkeit aufnehmen.
  • Motoröl altert mit der Zeit.
  • Auch der Ölfilter altert und verliert an Filterleistung.

Wir übernehmen den Ölwechsel, den Ölfilterwechsel und die Entsorgung des Altöls mit dem eigenen Vor-Ort-Service; auch an Ihrem Standort. Auf Wunsch erinnern wir Sie auch gerne per Mail oder Telefon an den jeweils nächsten fälligen Ölwechsel bei einem Ihrer Gabelstapler.

Fragen zum Ölwechsel vor Ort, zu Ersatzteilen und Verschleißteilen für Gabelstapler? Fördertechnik Köthers e.K. wir beraten Sie gerne!

Von Antrieb bis Zusatzausstattung: Fördertechnik Köthers ist Ihr Partner rund um Ölservice, Wartungsdienste, Verschleiß,- und Ersatzteile in Ihrer Intralogistik. Rufen Sie uns einfach an!

FÖRDERTECHNIK Köthers – Gabelstapler und mehr ...


Elektrostapler: neue Power für Ihr Lager, staatlich subventioniert

Bei der Entscheidung, ob ein neuer Dieselstapler, Gasstapler oder Elektrostapler Ihren Flurförderzeug-Fuhrpark ergänzen soll, spielen mehrere Faktoren eine Rolle – etwa die Leistung und auch der Anschaffungspreis. Was Sie beim zweiten Punkt nicht vergessen sollten: Es gibt Förderprogramme, die sich auf den Preis für einen Elektrostapler positiv auswirken. Fördertechnik Köthers gibt einen Überblick über die aktuellen Programme, die den Kauf eines neuen Elektrostaplers fördern.

Elektrostapler: neue Power für Ihr Lager, staatlich subventioniert

Im Kampf gegen CO2: Bund fördert Elektroantriebe in der Intralogistik

Die Senkung von Treibhausgasen, darunter der CO2-Ausstoß von Verbrennungsmotoren, ist erklärtes Ziel der Bundesregierung. Einer der Wege dahin ist die Förderung von Gabelstaplern mit Elektroantrieb. Dabei handelt es sich nicht um eine spezielle „Staplerförderung“ oder „E-Fahrzeug-Förderung“. Vielmehr können Sie – auch – für den Kauf eines Elektrostaplers die Fördermöglichkeiten des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Anspruch nehmen, die das BAFA im Zuschuss-Programm für Energieeffizienz in der Wirtschaft unter Modul 4: Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen zusammenfasst.

Fördermittel für Ihren neuen Elektrostapler: die Voraussetzungen

Die genauen Voraussetzungen und die erforderliche Vorgehensweise zur Förderung Ihres Gabelstaplers mit Elektroantrieb finden Sie unter o.g. Link zum BAFA. Hier einige beispielhafte, unverbindliche Auszüge:

  • Sie führen eine Neuinvestition oder Ersatzinvestition durch.
  • Sie stellen auf alternative Antriebe um, mit dem Ziel der CO2-Minderung.
  • Der neue Stapler wird / die neuen Stapler werden am Unternehmensstandort des Subventionsempfängers eingesetzt.
  • Sie erstellen ein detailliertes Energie-Einsparkonzept, das mit dem Antrag eingereicht wird. Dieses muss durch einen vom BAFA zertifizierten Energieberater erstellt werden. Alternativ kann es auch durch das Unternehmen selbst erstellt werden, wenn dieses am Investitions-Standort über ein zertifiziertes Energie- oder Umweltmanagementsystem nach DIN ISO 50001/EMAS verfügt.
  • Der neue Elektrostapler, dessen Kauf gefördert werden soll, darf erst nach positivem BAFA-Bescheid bestellt bzw. gekauft werden.

Investitionszuschuss für Elektrostapler: die Förderhöhe

Bei diesem Förderprogramm koppelt der Bund die Förderung an die Menge des eingesparten CO2 und macht sie außerdem von der Größe des investierenden Unternehmens abhängig. Die Förderquote ist auf max. 40 Prozent der förderfähigen Investitionskosten begrenzt, die maximale Förderung pro jährlich eingesparter Tonne CO2 beträgt 500 Euro (700 Euro für kleinere und mittlere Unternehmen). Auch hier gilt: Die genauen Details erfahren Sie beim BAFA.

Der Extra-Tipp von Fördertechnik Köthers e.K.: finanzieren über die kfW

Das Förderprogramm des Bundes ist ein reiner Investitionszuschuss. Sie können zu gleichen Investitions-Voraussetzungen auch einen geförderten Kredit bei der KfW in Anspruch nehmen; eine gleichzeitige Nutzung beider Förderungen ist jedoch nicht möglich. Sie finden das KfW-Programm „Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft“ unter der KfW-Kreditnummer 295.

Fazit: Am besten beraten lassen – zum Beispiel von Fördertechnik Köthers e.K.

Dieser Artikel kann das Thema „Förderprogramme“ nur oberflächlich behandeln und stellt keine verbindliche Beratung dar. Damit Sie beurteilen können, ob der Bundes-Zuschuss für Sie in Frage kommt, sollten Sie frühestmöglich einen Energieberater hinzuziehen. Er sorgt auch dafür, dass der „Papierkram“ auf Anhieb richtig und komplett ist – und die Förderung verzögerungsfrei fließen kann.
Es wurde eingangs schon erwähnt: Die Förderprogramme des Bundes sind ein Aspekt bei der Entscheidungsfindung für einen neuen Elektro- oder eben doch Gas- oder Dieselstapler. Abseits der finanziellen Vorteile spielen aber natürlich auch andere Punkte bei der Kaufentscheidung eine Rolle. Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Betriebs-Vorgaben professionell und unverbindlich beraten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Fahrerschulungen zum Staplerschein: eine Vorschrift, die Leben rettet

Jeder kennt sie, manchen sind sie eine lästige Notwendigkeit, und nicht immer werden sie von allen befolgt: die Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften DGUV. Dabei wird viel zu oft vergessen: Diese Vorschriften retten Menschenleben – darunter DGUV Vorschrift 68 (vormals BGV D279), in der gemeinsam mit DGUV Grundsatz 30-001 die Rahmenbedingungen für den Flurfördermittelschein (früher Staplerschein) festgelegt sind.

Fahrerschulungen zum Staplerschein: eine Vorschrift, die Leben rettet

Auch Fördertechnik Köthers bietet Ihnen und Ihren Mitarbeitern die vorgeschriebenen Schulungen zur erstmaligen Erlangung bzw. zur „Auffrischung“ des Flurfördermittelscheins / Staplerscheins und nimmt auch die Theorie- und Praxisprüfungen ab. Dabei ist es uns wichtig, dass wir Ihnen nicht nur die gesetzlich vorgeschriebenen Inhalte vermitteln – sondern Sie und Ihr Team dauerhaft für das Thema Sicherheit sensibilisieren.

Arbeiten mit dem Gabelstapler und anderen Flurförderzeugen: alles andere als harmlos

Industrie 4.0, Automation, Autonomes Fahren mit 5G-Technologie, Augmented Reality – all die Schlagworte, die das Geschäft in der Intralogistik, in Lagern und auf den Umschlagplätzen in letzter Zeit bestimmen, lassen eines vergessen: Noch ist es der Mensch, der Gabelstapler und andere Flurförderzeuge bedient. Und es ist jeder einzelne Mitarbeiter, der für die Sicherheit in der Intralogistik verantwortlich ist. Wir dürfen also in einer Diskussion über die Zukunft der Intralogistik, die vor allem die Technik im Blick hat, nicht vergessen, dass es eben auch am Faktor Mensch noch vieles zu verbessern gibt. Das zeigen diese beispielhaften Nachrichten aus 2019 von Unfällen mit Gabelstaplern auf besonders drastische Weise:
Staplerunfall führt zu Gewässer-Vergiftung
Staplerfahrer stirbt durch umkippenden Stapler
Gabelstapler begräbt Staplerfahrer unter sich
Schwerverletzter Staplerfahrer nach Staplerunfall

Natürlich lässt sich nicht sagen, ob eine andere Staplerfahrer-Ausbildung oder ein anderes Sicherheits-Bewusstsein etwas an den Unfallvorgängen geändert hätte. Aber die Beispiele zeigen: Man kann nie wachsam und vorsichtig genug sein. Und es ist immens wichtig, seinen Stapler bzw. sein Flurförderzeug bestmöglich zu beherrschen.

Sicherheit durch Können

Eine Staplerschulung bei Köthers verfolgt stets das Ziel, dass die Staplerfahrer in Ihrem Unternehmen mit geschärften Sinnen und mehr Fahrkönnen aus der Prüfung kommen. Unabhängig von dem, was ohnehin gesetzlich vorgeschrieben ist, vermitteln wir den Schulungsteilnehmern das Bewusstsein, dass jeder von ihnen einen großen Teil zur Sicherheit im ganzen Unternehmen beiträgt. Die Abläufe kennen, das Arbeitsgerät beherrschen und einen Sinn für gefährliche Situationen entwickeln – darauf kommt es bei sicher handelnden Staplerfahrern an.
Selbstverständlich können Schulungen und Prüfungen zum Flurfördermittelschein / Staplerschein auch in Ihrem Hause stattfinden. Der Vorteil: Ihre Mitarbeiter trainieren an den Staplern / Flurförderzeugen, die sie auch nach erfolgreicher Prüfung tagtäglich bewegen.

Sicherheit mit Technik

Zusätzlich zu geschulten Staplerfahrern können Sie durch geeignete technische Maßnahmen am Stapler zur Unfall-Vermeidung beitragen. Wie Sie Ihren bestehenden Stapler-Fuhrpark noch sicherer machen, erläutern Ihnen gern die Stapler-Profis von Fördertechnik Köthers e.K.. Sie erhalten bei uns u.a.:

  • Staplerfahrer-Rückhaltesysteme
  • Elektronische Fahrerassistenzsysteme
  • Umfeld-Überwachung
  • Rückwärtsfahrt-Warneinrichtung
  • Anti-Kollisionssysteme
  • Fahrerschutzdach
  • Lastschutzgitter

Eine sichere Intralogistik ist auch eine wirtschaftliche und produktive Intralogistik: Haben Sie immer ein Auge auf die Sicherheit – zum Wohle Ihrer Mitarbeiter und im Interesse Ihres Unternehmens. Wir beraten Sie gerne!


Leasing

Gerade in Zeiten, in denen langfristige Planungen kaum möglich sind, spielt das Leasing für Gabelstapler und Flurförderzeuge seine Stärken so richtig aus. Wir beraten Sie über die Möglichkeiten und rechnen mit Ihnen durch, was sinnvoll ist.

Leasing

In vielen Bereichen nutzen Unternehmen bereits seit Jahrzehnten die Möglichkeiten und Vorteile von Leasing – etwa bei Geschäfts-PKW oder bei der technischen Ausrüstung. Leasing bedeutet, Geräte und Fahrzeuge zu nutzen, ohne deren Eigentümer zu sein – mit entsprechenden betriebswirtschaftlichen Auswirkungen:

  • Beim Leasing wird kein Kapital im Betriebsvermögen gebunden.
  • Leasingverträge können mit unterschiedlichsten Laufzeiten flexibel gestaltet werden.
  • Gemeinsam mit Ihrer / Ihrem Steuerberater/in können Sie Leasing als Steuergestaltungs-Instrument nutzen.
  • Die Kosten geleaster Geräte lassen sich deutlich besser planen als der Kauf und spätere Verkauf auf eigene Faust.

Darum ist Stapler-Leasing eine gute Idee für die Intralogistik

Die Vertriebler von Fördertechnik Köthers waren im herausfordernden ersten Halbjahr 2020 bei den Betreibern von Lagern, Umschlagplätzen und anderer Intralogistik besonders gefragt: Weil Intralogistik in den unterschiedlichsten Branchen vertreten ist, hatten es Flurförderzeug-Fuhrparks mit enormen Veränderungen zu tun. Zugleich unterstrichen Lagerhaltung, Umschlag und Logistik ihre Bedeutung als gesamtwirtschaftlicher Faktor.
Unsere Beratungen rund um Elektro-, Diesel- und Gasstapler, Lagertechnik und andere Flurförderzeuge drehen sich in letzter Zeit zum großen Teil darum, wie sich Stapler-Fuhrparks optimal für die Zukunft aufstellen lassen – und gleichzeitig das Unternehmenskapital so gut wie möglich geschont wird. Und hier lautet die Empfehlung von Fördertechnik Köthers e.K. meist: Stapler-Leasing!

Fördertechnik Köthers e.K. berät Sie zu Stapler-Leasing

Jeder Fuhrpark aus Staplern und Flurförderzeugen unterliegt einer Fluktuation: Stapler werden aus Alters- oder Abschreibungsgründen verkauft oder gegen neue Geräte ausgetauscht. Und zur Erweiterung der Flurförder-Leistung werden weitere neue Geräte oder Gebrauchtstapler hinzugekauft. In schwieriger gesamtwirtschaftlicher Lage lässt sich dieses bewährte System nicht unbedingt fortsetzen: Langfristige, hohe Investition stehen dann meist als erstes auf dem Prüfstand.
Wir arbeiteen mit erfahrenen Leasinggebern zusammen und vermitteln Ihnen Leasingangebote für Ihren neuen Stapler, die dieses Dilemma auflösen: Sie erhalten einerseits ein leistungsstarkes, nach Ihren Wünschen ausgerüstetes Flurförderzeug. Und auf der anderen Seite bleiben Sie dennoch liquide: Das Kapital, das ansonsten für den Kauf eines Gabelstaplers aufgewandt würde, verbleibt dank Leasing im Unternehmen.
Einen Gabelstapler im Leasing können Sie bei Köthers natürlich wie jeden anderen neuen Diesel-, Gas- oder Elektrostapler konfigurieren und mit Sonderausstattung oder Zubehör versehen. Ebenso selbstverständlich sind der Transport des geleasten Flurförderzeugs mit unseren Speditionspartnern sowie die Abholung nach Ende der Leasing-Dauer.

Ein besonderer Tipp von Fördertechnik Köthers e.K. zum Thema Leasing

Leasing ist nicht nur betriebswirtschaftlich interessant, sondern kann sich auch steuerlich auswirken. Wir können diesbezüglich natürlich keine Beratung übernehmen und empfehlen Ihnen, vor Abschluss eines Leasingvertrags auch mit Ihrer Steuerberaterin / Ihrem Steuerberater zu sprechen. Er / sie gibt Ihnen wertvolle Ratschläge, die gemeinsam mit unserer Stapler-Expertise dazu führen, dass Sie den optimalen Leasing-Stapler für Ihren Fuhrpark finden.

Fragen zum Leasing? Wir sind für Sie da.

Von Anzahlung bis Zeitrahmen: Fördertechnik Köthers e.K. berät Sie von A bis Z, wenn es ums Leasing für Gabelstapler und andere Flurförderzeuge geht. Rufen Sie uns einfach an!


Lithium-Ionen Elektro Stapler

Längere Einsatzzeiten, höhere Verfügbarkeit und unterm Strich meist günstiger: Lithium - Ionen-Akkus sind die vielleicht wichtigste Errungenschaft für Stapler und Flurförderzeuge mit Elektroantrieb. Wir beleuchten die Batterietechnik, die den Unterschied macht.

Lithium-Ionen Elektro Stapler

Fördertechnik Köthers bietet Elektrostapler von HANGCHA mit Lithium-Ionen-Technik an.

Nun ist es offiziell: die LogiMAT, vielleicht die bedeutendste Intralogistikmesse, fällt 2021 aus. Statt von deren Innovationen zu berichten, wollen wir von Fördertechnik Köthers ihr Augenmerk auf eine Entwicklung lenken, die bereits vor einigen Jahren begann und mittlerweile die Intralogistik-Flotte von immer mehr Lagern, Umschlagplätzen, Produktionsstätten oder anderen Intralogistik-Einrichtungen prägt: den Umstieg von Blei-Säure-Batterien auf Lithium-Ionen-Technik bei Elektrostaplern.
In Handys und anderen technischen Geräten begleitet uns dieser Akku-Typ bereits seit vielen Jahren, und die Vorteile, die Lithium-Ionen dort bietet, gelten natürlich auch für Stapler und andere Flurförderzeuge mit Elektroantrieb und Lithium-Ionen-Technik: Lithium-Ionen-Batterien sind effizient, sicher, leistungsstark und wirtschaftlich. Das wollen wir gerne an ein paar Beispielen erläutern:

Lithium-Ionen-Akkus sind effizient

Wer Elektrostapler mit Blei-Säure-Akkus in der Intralogistik im Lager einsetzt kennt das Problem: Bei langen Betriebszeiten der Stapler oder gar im Mehrschichtbetrieb können die Batterien nicht schnell genug wieder geladen werden. Es muss also ein zweiter Batteriesatz zum Wechseln her. Lithium-Ionen-Batterien in Elektrostaplern können dagegen deutlich schneller, oft in den Arbeitspausen, geladen werden. Außerdem nehmen sie mehr Energie auf und zeigen weniger Ladeverluste und geben bis zum Schluss gleichmäßig hohe Spannung ab.

Lithium-Ionen Batterien sind sicher

Bisher galt beim Laden von Staplerbatterien auf Blei-Säure-Basis, dass dabei gefährliches Gas entsteht. Das Thema Dämpfe und Säuren hat sich bei den geschlossenen Lithium-Ionen-Systemen der entsprechenden Elektrostapler erledigt. Das bedeutet: Sie können Ladepunkte näher am Einsatzort der Stapler errichten, und Elektrostapler mit Lithium-Ionen-Batterie lassen sich bedenkenlos auch in sensiblen Bereichen, wie etwa in der Lebensmittelindustrie, einsetzen.

Lithium-Ionen-Batterien sind leistungsstark

Neben der hohen Leistung und Effizienz von Lithium-Ionen-Akkus haben diese einen weiteren Vorteil, der sie von Blei-Säure-Akkus unterscheidet und die Gesamtleistung der Elektrostapler in Ihrem Fuhrpark positiv beeinflusst: Sie verfügen über ein integriertes Batteriemanagement, dieses regelt nicht nur die Vorgänge im Akkusystem und warnt vor Fehlfunktionen – es sorgt auch dafür, dass die Staplerfahrer an ihrem Fahrersitz ganz genau angezeigt bekommen, wie es um den momentanen Ladezustand und damit die Leistungsfähigkeit der Batterie bestellt ist. Somit können Sie zum Beispiel Ladezyklen so ansetzen, dass die Lithium-Ionen-Batterie stets im optimalen Bereich geladen ist.

Lithium-Ionen-Akkus sind wirtschaftlich

In der Anschaffung ist ein Elektrostapler mit Litium-Ionen-Akkus erst einmal teurer als ein vergleichbarer Stapler mit Blei-Säure-Batterie. Doch diese Investition rechnet sich sehr schnell, denn:

  • Dank schnellem Laden sparen Sie oftmals eine zweite Batterie zum Wechseln.
  • Weil die Ladeverluste geringer sind, sinkt insgesamt der Energiebedarf / Stromverbrauch.
  • Im Gegensatz zum Einsatz von Blei-Säure-Batterien benötigen Sie keine zusätzlichen Lüftungssysteme am Ladepunkt.
  • Automatische Schutzeinrichtungen gegen Kurzschluss, Überladung oder Tiefentladung verhindern Batterie-Ausfälle.
  • Die Wartungsfreiheit der Lithium-Ionen - Technik spart Service-Einsätze.
  • Der Wiederverkaufswert eines Elektrostaplers dürfte mit Lithium-Ionen-Technik höher sein.

Elektrostapler mit Lithium-Ionen - Akkus von Fördertechnik Köthers e.K. in Hilden

Das kann sich rechnen: Wenn Sie beim Kauf eines neuen Elektrostaplers oder anderen Flurförderzeugs mit Elektroantrieb auf Lithium-Ionen-Technik setzen, kann sich das positiv auf die Gesamtleistung und die Wirtschaftlichkeit Ihres Fuhrparks auswirken. Ob und wie sehr, kalkulieren die wir gerne für Sie: Wir analysieren Ihren Bedarf und vergleichen die nötigen Investitionen, berücksichtigen einen möglichen Wiederverkauf und sagen Ihnen ob sich alles in allem ein Elektrostapler mit Lithium-Ionen-Technik für Sie lohnt. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich die Zukunft der Elektrostapler zeigen!


Dieselstapler: Starke Leistung und Reichweite

Vor allem dank Lithium-Ionen-Akkus werden immer größere Bereiche der Gabelstapler-Flotten vom Elektro-Antrieb bestimmt. Wenn aber richtig viel Leistung im Dauereinsatz gefragt ist, führt noch kein Weg am Dieselstapler vorbei.

Dieselstapler: Starke Leistung und Reichweite

Dieselstapler von Fördertechnik Köthers für besondere Herausforderungen

Es ist ein Trend, der nicht mehr aufzuhalten ist: Elektro-Stapler bestimmen zunehmend die Flurförderzeug-Angebote der Gabelstapler-Hersteller. Dafür sind vor allem zwei Gründe ausschlaggebend:

  1. Die Umrüstung oder Neuentwicklung der Dieselmotoren für Gabelstapler, um den Europäischen Abgasvorschriften der Stufe V zu genügen, erfordert technischen und finanziellen Einsatz bei den Herstellern. Dieser Aufwand lohnt sich nicht für alle Stapler-Produktlinien – vor allem in Gewichtsklassen, die auch von einem Elektrostapler bedient werden können.
  2. Durch den Schwenk auf Li-Ionen-Technik verbessern sich die Einsatzmöglichkeiten von Elektrostaplern: Es gibt immer mehr Aufgaben, die bislang ein Stapler mit Dieselmotor (oder Treibgasmotor) erledigte und für die nunmehr ein Elektrostapler ausreicht.

Stapler mit Dieselmotor von HANGCHA in vielen Bereichen unschlagbar

Dieselstapler sterben natürlich nicht aus; sie werden nur immer mehr zu Spezialisten. Denn es gibt Einsatzbereiche, bei denen Dieselstapler den Elektrostaplern noch immer ihre schiere Kraft und Ausdauer voraushaben. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Stapler-Einsätze im Freien und auf Baustellen ohne Lade-Infrastruktur
  • Gabelstapler-Einsätze, die mit langen Fahrstecken verbunden sind; zum Beispiel Ladetätigkeiten im Hafengebiet oder in weitläufigen Güterverkehrszentren
  • Lange Stapler-Schichten im Außenbereich und unter widrigen Bedingungen, wie etwa niedrige Temperaturen
  • Stapler-Aufgaben, bei denen hohe Umschlagsleistungen, hohe Gewichte und / oder große Hubhöhen verlangt werden
  • Stapler-Einsätze in schwierigem Gelände

Je nach Stapler-Hersteller, Ausrüstung, Einsatzdauer und eventuellem Zubehör können Dieselstapler auch in Innenräumen genutzt werden – die Dieselstapler-Profis von Fördertechnik Köthers informieren Sie gerne.

Wann ist ein Dieselstapler sinnvoll? Wir beraten Sie

Grundsätzlich gilt: Für dedizierte Einsatzbereiche werden Dieselstapler noch lange das Maß der Dinge in der (Intra-)Logistik sein. Die Zunahme an Lithium-Ionen-Elektrostaplern kann in den unteren Staplergrößen für eine Ausdünnung des Dieselangebots sorgen; als starke Spezialisten bleiben sie uns aber erhalten. Eine Investition in einen Dieselstapler, sofern Sie einen brauchen, ist also nach wie vor sinnvoll und nachhaltig.
Ob Sie aber einen Dieselstapler für Ihre Zwecke im Außenlager, auf dem Umschlagplatz oder auf dem Freigelände benötigen – und vor allem, ob sich das rechnet – , hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören neben dem Einsatzbereich und dem Anschaffungspreis unter anderem auch die geplanten Betriebsstunden und die Folgekosten für Wartung und Verschleiß im Vergleich zu Elektro- und Gasstaplern. Und auch die Miete eines Dieselstaplers kann eine wirtschaftlich interessante Alternative sein …
Nutzen Sie die Gelegenheit, sich unverbindlich und ausführlich von den Stapler-Profis bei Fördertechnik Köthers beraten zu lassen: Wir berücksichtigen alle Aspekte, prüfen die Rentabilität und planen gemeinsam mit Ihnen die Zukunft Ihres Flurförderzeugs-Fuhrparks. Ob mit Gas, Elektro oder Diesel.


Gebrauchtstapler und Second Hand-Flurförderzeuge: Diese Investition geht auf.

2020 war das Jahr, das viele Vorhaben und Investitionen in der Intralogistik in Frage gestellt hat. Mehr investieren? Weniger investieren? Die Lösung lautet: richtig investieren!

Gebrauchtstapler und Second Hand-Flurförderzeuge: Diese Investition geht auf.

Ihr Fuhrpark an Gabelstaplern, Flurförderzeugen und Lagergeräten muss erweitert werden? Sie benötigen einen neuen Elektro-, Diesel- oder Gasstapler als Ersatz für ein ausgefallenes Gerät? Sie haben neue Materialfluss-Aufgaben zu bewältigen, für die Ihr Staplerfuhrpark nicht ausgelegt ist? In all diesen Fällen steht die Investition in einen neuen Stapler oder ein neues Flurförderzeug an. Wobei Sie „neu“ nicht unbedingt wörtlich nehmen sollten. Schließlich gilt nicht nur in Krisenzeiten: Jede Investition sollte sich für Sie rechnen. Und hier kommen gebrauchte Elektro-, Gas- und Dieselstapler sowie andere Gebrauchtgeräte von Fördertechnik Köthers e.K. ins Spiel.

Gebrauchte Stapler von uns sparen Kosten

Es liegt in der Natur der Sache: Ein gebrauchter Gabelstapler, den Sie bei uns erwerben, ist günstiger in der Anschaffung als ein Neugerät. Das bedeutet, dass Sie einen zusätzlichen Stapler kaufen, ohne zu viel Kapital zu binden. Und das wiederum bedeutet mehr freie Mittel, um Ihre gesamte Intralogistik für die „Nach-Krisen-Zeit“ zu rüsten.

Gebrauchtstapler von uns sind verfügbar

Wenn Sie wegen einem Mehr an Arbeit oder im Falle eines ausgefallenen Flurförderzeugs einen zusätzlichen Stapler benötigen, dann brauchen Sie ihn auch sofort. Bei uns finden Sie immer eine Auswahl an sofort lieferbaren gebrauchten Gas-, Diesel- und Elektrostaplern, Flurförderzeugen und Lagergeräten. Die Arbeit wartet nicht – und die Staplerprofis von uns lassen Sie nicht warten, wenn Sie von jetzt auf gleich einen weiteren zuverlässigen Stapler suchen.

Gabelstapler von uns sind werkstattgeprüft !!!

Wer bei uns ein gebrauchtes Flurförderzeug kauft, der erwartet – zurecht – einen voll einsatzbereiten, leistungsstarken Helfer fürs Lager, für den Materialfluss und die Intralogistik. Um Ihnen Gebrauchtstapler bieten zu können, die Sie noch während vieler Betriebsstunden zuverlässig und wirtschaftlich unterstützen, checken wir jedes Gebrauchtgerät sorgfältig. Reparaturstaus werden behoben; bei Bedarf wird die Prüfung nach FEM 4.004 (früher UVV-Prüfung) erledigt; fällige Verschleißteile werden ersetzt.

Das Ergebnis: ein Gebrauchtstapler von uns, auf den Sie sich voll verlassen können.

Gebrauchtstapler von Köthers gibt es in großer Auswahl Neben den gebrauchten Flurförderzeugen, die Sie bei uns in Hilden finden, können wir Ihnen auch weitere Gebrauchtgeräte anbieten: Wir sind mit weiteren Händlerkollegen vernetzt und machen uns gern auf die Suche nach einem gebrauchten Stapler in Ihrer Wunsch-Konfiguration! Gebrauchte Stapler von Fördertechnik Köthers kommen zu Ihnen.
Wenn Sie sich für einen unserer Gebrauchtstapler mit Elektro-, Diesel- oder Treibgasantrieb entschieden haben, liefern wir Ihnen diesen auf Wunsch direkt in Ihr Unternehmen.

Gebrauchtstapler von Köthers: eine gute Entscheidung!

Sie möchten mehr über die wirtschaftlichen Vorteile wissen, wenn Ihr „neuer“ Elektro-, Diesel- oder Gasstapler ein Gebrauchtgerät von Fördertechnik Köthers ist? Wir beraten Sie gerne unverbindlich und umfassend!